Profil anzeigen

OZ-Rügen ganz nah - Tanz auf dem Vulkan

OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
die Absage vieler Weihnachtsmärkte auf der Insel Rügen hat viele Menschen enttäuscht, groß war die Vorfreude auf ein bisschen Normalität mit Mutzen, Musik und Weihnachtsstimmung. Wenn die Corona-Warn-Ampel im Landkreis allerdings weiterhin auf “rot” bleibt, gibt es ab Montag nochmal schärfere Regelungen. Dann gilt in vielen Teilen des Einzelhandels eine 2G-Pflicht, sogar das Wort Kontaktbeschränkungen steht im Raum. Wie menschlich ist das Bedürfnis, dieses Wochenende nochmal einen draufzumachen. Und wie problematisch. Denn an diesem Freitag findet der “Black Friday” statt, der Strelapark wirbt mit einem Shopping-Wochenende der Extraklasse, Rabatten, Veranstaltungsprogramm und damit es auch richtig voll wird, kommt auch noch der Weihnachtsmann. Drinnen, wohlgemerkt! Aber die Lebensmittelhändler im Gebäude machen diese Regelung möglich, wer soll da noch durchsehen. 
Richtig voll dürfte es vermutlich auch in Putbus werden. Die Weihnachtsmarktbetreiber halten an der Öffnung fest - nun gilt: Zugang nur für Geimpfte und Genesene.
Ich wünsche Ihnen eine friedliche Woche und bleiben Sie gesund!
Leiterin der Lokalredaktion

Rügen ganz nah

Rügen: Preise für Einfamilienhaus und Ferienhaus – Welche Lage ist am beliebtesten?
Binz auf Rügen: Was für Wohnungen entstehen an der „alten Gärtnerei“?
Arbeit und Urlaub unter einem Dach: Rügener „Project Bay“ gewinnt Sonderpreis
Run auf Corona-Schnelltests: Hier können Sie sich auf Rügen testen lassen
Weitere Weihnachtsmärkte auf Rügen abgesagt: Was jetzt noch stattfindet
Volle Intensivstation auf der Insel Rügen: „Die Lage ist angespannt“
Gute Nachricht der Woche

Naturkindergarten Breege auf Rügen zieht um: Es gibt noch Kita-Plätze
Aufreger der Woche

Bergen: Männer schießen aus Fenster auf Bierbüchsen im Hinterhof – Polizei im Einsatz
Rügen-Wetter

Donnerstag und Freitag ziehen Dunst und dichte Wolkenfelder schnell über die Region hinweg. Die Sonne hat kaum eine Chance. Das 1. Adventswochenende zeigt sich nach Dunst- und Nebelauflösung weiterhin neblig trüb. Etwas Regen bzw. erste Schneeflocken ergänzen die herbstlich graue Witterung. Die Höchstwerte liegen bei 2 bis 4 Grad. Der Wind weht mäßig, zum Teil frisch bis stark aus Südwest, später über Ost auf Nordost drehend.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Leserfoto der Woche

Buchenwald (Foto: Klaus Haase)
Buchenwald (Foto: Klaus Haase)
OZ-Leser Klaus Haase schickte uns diese schöne Aufnahme aus einem Buchenwald auf Rügen.
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.