Profil anzeigen

OZ-Rügen ganz nah - Stürmische Zeiten

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
W wie Winter? Das war wohl bislang nix. Väterchen Frost und seine Begleiterin Schneeflöckchen haben sich in den vergangenen Monaten wirklich sehr rar gemacht. Das freut einerseits die Gärtner, die sich nicht um ihre kälteempfindlichen Pflanzen sorgen müssen und sich schon jetzt an den ersten Frühblühern erfreuen können. Die Freunde des Wintersports und die Ferienkinder aber dürften den guten (k)alten Zeiten nachtrauern, als ein Winter noch weiß war.
Jetzt ist er eher grau-braun, mild und windig. In kurzer Folge fegten in den vergangenen Wochen schwere Stürme über Rügen und Hiddensee. Auf dem söten Länneken wurden sogar Spitzengeschwindigkeiten von über 150 km/h gemessen. Und Rasmus ist noch lange nicht am Ende. Auf das Sturmtief “Ylenia” folgt “Zenep” und sorgt bei uns in der Nacht von Freitag zu Sonnabend erneut für orkanartige Böen. Vielleicht sollten wir Winter künftig mit “d” statt mit “t” schreiben.
Dass Sie gut durch die stürmischen Tage kommen, hofft
Maik Trettin
Lokalredakteur auf Rügen

Rügen ganz nah

„Ferienjob“ für Lehrer: Kunsterzieher aus ganz MV beim „Wintermalen“ in Sassnitz
Wolfgang Lippert wird 70: Über Pläne im Jubiläumsjahr und seine zweite Heimat Rügen
Benzinpreise auf Rügen steigen enorm: Autofahrer lassen Frust bei Tankstellen-Mitarbeitern ab
OZ-Kolumne von Rügen: Polarlichter über Rügen
Nadelöhr für Besucherverkehr Richtung Königsstuhl: Landesstraße auf Rügen wird verlegt
„James Last von Rügen“: Fritz Buschner gibt noch mit 88 Jahren seiner Band den Takt vor
Gute Nachricht der Woche

Bio-Lebensmittel statt „Badejunge“: Investor der Bergener Molkerei rechnet mit 100 neuen Jobs
Aufreger der Woche

Fischwerk in Sassnitz auf Rügen stellt große Teile der Produktion ein – Mitarbeiter müssen gehen
Ausflugstipp

Rügen-Wetter

Viele Wolken, Schauer, sonnige Abschnitte wechseln sich am Wochenende ab. Die Tagestemperaturen erreichen Werte bis ca. 6 Grad. Der frische bis starke Südwest- bis Westwind nimmt weiter zu. Verbreitet sind Sturmböen bis schwere Sturmböen und örtlich orkanartige Böen einzuplanen.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustellen auf Rügen

Rügen: Dummstieg auf Mönchgut wegen Bauarbeiten für eine Woche gesperrt
Leserfoto aus der Region

Foto: Anke Hanusik
Foto: Anke Hanusik
Das war mehr als nur eine steife Brise: In den vergangenen Wochen hat es an Rügens Küsten immer wieder heftige Stürme und sogar Orkan gegeben. Der Windsack am Fuße der Rügenbrücke bei Altefähr stand denn auch häufiger waagerecht. Auch an diesem Wochenende muss wieder mit Orkanböen gerechnet werden.
Wenn auch Sie schöne Fotos oder besondere Schnappschüsse haben, dann senden Sie diese bitte an ruegen@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.