Profil anzeigen

OZ-Rügen ganz nah - Silberstreif im Neuen Jahr

OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
das war sie also, die erste Woche des Jahres. Immer noch früh genug, Ihnen allen ein gesundes Jahr zu wünschen. Der Grund ist hinlänglich bekannt. Zuletzt musste der Bürgerservice des Landkreises in Rotensee wegen eines Corona-Falles geschlossen werden und ab Montag gelten neue Regeln auch an Schulen und Kitas. Der Lockdown wird zumindest bis zum Monatsende verlängert. In Sassnitz demonstrierten indes Kritiker der Maßnahmen.
Dessen ungeachtet werden junge Leute weiter fit für den Berufsalltag gemacht und bereiten sich Schüler auf ihre Abschlussprüfungen vor.
Auch andere Lichtblicke gibt es: In Bergen eröffnete ein neuer Buchladen und zum 200. Geburtstags des Theaters in Putbus erschien ein aufwendig erstellter Comic-Band. Leider konnte der ebenfalls corona-bedingt nicht im Haus selber vorgestellt werden. Hoffen wir, dass der Besuch von Theater und Konzerten in diesem Jahr wieder möglich wird.
In diesem Sinne nur das Beste
Lokalredaktion Rügen

Nah dran an den Rüganern

MV-Plan: So lange will Schwesig den Corona-Lockdown im Land verlängern
Corona-Demo in Sassnitz: Wut und Frust entlud sich am Mikrofon
Rügen: Cooler Comic über das Theater Putbus zum Jubiläum
Wie Schüler von der Insel Rügen für den Berufsalltag fit gemacht werden
Bergen: Reiseladen hat jetzt auch Bücher im Angebot
Geheimtipp

(Foto: Uwe Driest)
(Foto: Uwe Driest)
Sabine Eisenknappl, Grafikerin aus Groß Schoritz, geht gern auf der Halbinsel Zudar spazieren. Es sei gar nicht immer leicht, einen Rundweg zu finden, auf dem man nicht dieselbe Wegstrecke für Hin- und Rückweg zurücklegen müsse. Mit ihrem Doggen-Labrador-Mischling Finn legt sie daher gern die Strecke vorbei am Gutshaus Zicker bis zum nahegelegenen Hochsitz zurück. “Von dort hat man einen schönen Blick auf die Schoritzer Wiek und die dortige Vogelwelt“, sagt sie. Eine Info-Tafel klärt über Natur und Tierwelt auf. Am Ufer entlang und über den Campingplatz Pritzwald bieten sich Ausblicke auf den Süden Rügens. Zurück geht es am Waldrand entlang. „Wenn ich dort mit offenen Augen durch die Natur wandere, kann ich einen frischen Wind genießen und Inspiration sammeln.“
Wer noch Zeit hat, kann auch die alte Wallfahrtskirche in Zudar aufsuchen. Vor 1370 war sie Wallfahrtskirche, da sie ein „wundertätiges“ Marienbild besaß. Die Wallfahrten endeten jedoch mit dem Untergang eines Pilgerschiffes im Jahr 1372, bei dem sämtliche Pilger ertranken. An der Südspitze der Halbinsel bietet zudem der restaurierte, zwölf Meter hohe Leuchtturm von Maltzien einen hübschen Anblick.
Rügen-Wetter

Am Wochenende gibt es zunehmend trockene Abschnitte. Die Sonne hat zur Zeit aber wenig Chancen. Das Thermometer erreicht Werte von 1 bis 3 Grad, nachts kühlt sich die Luft kaum unter Null Grad ab. Achtung: dennoch Glättegefahr. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden von Rügen frisch bis stark aus Nordost bis Nord.
Mehr Infos zum aktuellen Wetter in MV finden Sie hier.
Baustellen auf Rügen

(Foto: Uwe Driest)
(Foto: Uwe Driest)
Von Baustellen bleibt die Insel in diesen Tagen weitgehend verschont. Lediglich die Vollsperrung von 1,5 Kilometern der ehemaligen B96 und heutigen L296 auf Höhe von Stönkvitz besteht weiterhin. Seit Juni und noch bis Mitte kommenden Jahres wird dort am Brückenneubau über den Sehrower Bach gebaggert und gefräst. Die „Umleitung“ führt entweder über die Kraftfahrstraße B96 oder – für Kraftfahrzeuge, die bauartbedingt langsamer als 60 km/h fahren über Teschenhagen – K11 – Güttin – L30 – Samtens. 
Foto der Woche

(Foto: Uwe Driest)
(Foto: Uwe Driest)
Wat den eenen sin Uhl, is den annern sin Nachtigall.
Der Wetterdienst warnte am Sonntag vor Sturmböen der Stufe zwei von vier. Auch in Binz wehte eine steife Briese. Während Spaziergänger das ungemütliche Wetter teilweise mieden, Gegenstände umfielen und Äste herabstürzten, zog es diesen Kite-Surfer erst recht aufs Wasser. Bei stark auflandigem Winde zog der Sportler seine Kreise auf der Prorer Wiek vor dem Hintergrund der im Fährhafen Mukran liegenden drei Kreuzfahrtschiffe.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.