Profil anzeigen

OZ-Rügen ganz nah - Kleiner Pieks, große Auswirkung

OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
was war das für eine ereignisreiche Woche! Am Sonntag waren 2000 Tonnen Kreide an der Steilküste im Nationalpark Jasmund abgebrochen. So viel, wie seit ein paar Jahren nicht mehr. Schon entbrannte erneut eine Diskussion über einen möglichen Abstieg am Königsstuhl: Die einen wollen die Pläne so schnell wie möglich voranbringen, die anderen mahnen zur Vorsicht.
Für Schlagzeilen sorgte Landrat Stefan Kerth (SPD) mit seinem Impfgeständnis. Wegen des Vorwurfs, ein Impfvordrängler zu sein, gab es harsche Kritik von Politikern und Lesern. Doch wie sich herausstellte: Kerth ist nicht der einzige Kreischef in MV, der bereits vorzeitig geimpft wurde.
Ein grausiger Fund hielt die Insel in Atem. In der Nähe einer bei Joggern beliebten Strecke am Nonnensee in Bergen war am Dienstag eine skelettierte Leiche gefunden worden. Der Polizei zufolge handelt es sich nach bisherigen Erkenntnissen um einen Mann.
Nach der langen cornonabedingten Pause sorgte der Schulstart am Mittwoch für große Freude bei Schülern und Lehrern, die nun wieder zum Präsenzunterricht können. Doch die daheimgebliebenen Distanzschüler sind frustriert. Manche Eltern sorgen sich, dass mit den sozialen Kontakten die Infektionen wieder steigen und deshalb bald wieder zurückgerudert werden muss.
Richtig Spaß machte das Wetter. Kaum war der Schnee geschmolzen, verwöhnte die Sonne die Insel mit viel Licht und Wärme. Also Wanderschuhe schnüren und raus an die frische Luft! Das macht gute Laune und hilft gegen den Corona-Speck!
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,
Redakteurin Lokalredaktion Rügen

Rügen ganz nah

Größter Kreideabbruch auf Rügen seit Jahren: „Was manche da machen, ist unverantwortlich“
Sassnitz will trotz Abbrüchen die Treppe am Königsstuhl – ein Spiel mit dem Feuer?
Leichen-Fund bei Bergen auf Rügen: Wer ist der Tote vom Nonnensee?
Kino Bergen: Neue Betreiber starten trotz Corona-Krise durch
Freude und Frust zum Corona-Neustart von Rügens Schulen: „Hoffentlich geht das gut“
Wohngebiet oder Freizeit-Oase – was wird aus dem Garzer Busch in Sassnitz?
Gute Nachricht der Woche

Rügens Millennium-Baby aus Bergen: So geht es Gina-Marie (21) heute
Aufreger der Woche

Vorpommern-Rügens Landrat Kerth (47) ließ sich vorzeitig impfen: „Andere warten und warten“
Ausflugstipp

Spaß auf der Fitnessstrecke im Selliner Kurpark
Rügen-Wetter

Insel Rügen
Es ist freundlich mit Sonne und Wolken. Es bleibt weitestgehend trocken. Die Höchstwerte liegen bei ca. 7 bis 4 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen teils fisch, aus Südwest, dreht dann auf West bis Nordwest.
Mehr Infos zum aktuellen Wetter in MV finden Sie hier.
Baustellen auf Rügen

(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Alleebaumpflanzungen auf Rügen
Das Straßenbauamt Stralsund plant vom 12. Januar 2021 bis zum 31. März 2021 die Pflanzung von 292 Alleebäumen. Die Pflanzarbeiten erfolgen entlang der Bundesstraße 96 zwischen Strüßendorf und Ralswiek, am Regenrückhaltebecken Prisvitz sowie an der Südseite der Landesstraße 302 zwischen Schaprode und Trent. Am Regenrückhaltebecken Prisvitz werden eine Hecke geplfanz und eine Blühwiese angelegt. Eine Blühwiese wird ebenfalls auf dem Pflanzstreifen der Alleebäume an der L302 gesät. Die Pflanzungen sind Kompensationsmaßnahme für den Ausbau der B96 sowie für erfolgte Baumfällungen und Heckenrodungen.
Leserfoto aus der Region

(Foto: Gabriele Mann)
(Foto: Gabriele Mann)
Das Foto der Woche kommt dieses Mal von Gabriele Mann. Sie war am idyllischen Hafen von Baabe unterwegs und hat mit ihrer Kamera einen seltenen Wintergast an Rügens Küste festgehalten. Dort zog diese Eisente ihre Runden.
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.