OZ-Rügen ganz nah - Kaiserwetter und Regenguss

#101・
106

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that OZ-Rügen ganz nah will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
unter schönem Wetter verstehen wir in unseren Breiten gemeinhin Sonnenschein bei angenehm warmen Lufttemperaturen. Aber auch für Klärchen gilt: Zuviel davon kann schädlich sein. Nicht nur für die menschliche Haut. Wochenlang mussten wir auf Rügen zusehen, wie der Frühling unter der Trockenheit förmlich ächzte. Selbst die Buschwindröschen bei Lietzow schienen saft- und kraftloser zu sein als sonst im Frühjahr. Nur mühsam hielten sie ihre weißen Köpfchen aufrecht, bevor sie abends ermattet auf das stumpfe Blattwerk sanken. Zögerlich wirkten auch die Bäume. Deren Knospen schienen auf den Blattaustrieb noch zu warten - auf den richtigen Zeitpunkt uns ausreichend Feuchtigkeit.
Der Moment ist in dieser Woche gekommen: Am Dienstag und Mittwoch versorgten Schauerwolken den ausgetrockneten Boden mit dem dringend benötigten Nass. Und zack - wie im Zeitraffer hat die Natur das nachgeholt, was sie die Wochen zuvor scheinbar zurückgehalten hat. Genießen Sie die schönste Zeit des Jahres im Freien und lassen Sie sich von ein paar Regentropfen dabei nicht stören! Wie sang einst Chris Doerk: “Die Sonne kommt immer wieder …”
Ein schönes Wochenende wünscht
Maik Trettin
OZ-Lokalredakteur

Rügen ganz nah

Bürgermeisterwahl in Bergen auf Rügen: Stichwahl zwischen Ratzke und Pötz
Bergen auf Rügen: Stichwahl entscheidet über Bürgermeister
Nach tödlichem Unfall auf B 96 auf Rügen: Ermittlungen gegen Lkw-Fahrer
Sturmschäden: Fahrwasser bei Hiddensee muss ausgebaggert werden
Skilanglauf-Olympiasiegerin Victoria Carl genießt Rügen mit Instagram-Post
Sellin: Tourismuschef Achim Kreß gibt Ausschussvorsitz nach 27 Jahren ab
Störtebeker-Festspiele auf Rügen: So lief der Probenstart in Ralswiek
Traumjob Beachboy auf der Insel Rügen: Welche Wünsche Jan Ewert erfüllt
Gute Nachricht der Woche

Rügen: Ex-Friedensfahrt-Sieger „Täve“ Schur tritt mit 91 in die Pedale
Aufreger der Woche

Kein Eisenbahnmuseum auf Rügen: Landkreis zieht Notbremse
Ausflugstipp

30-Meter hohes Riesenrad: Hier sitzt die Chefin am Hebel
Rügen-Wetter

Samstag und Sonntag zeigt sich die Sonne häufiger. Es bleibt trocken. Die Temperaturen erreichen 13 bis 17 Grad. In der Nacht erfolgt eine Abkühlung bis 10 Grad. Es ist von mäßigem bis frischem Wind um West auszugehen.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustellen auf Rügen

(Quelle: dpa)
(Quelle: dpa)
Die Ringstraße in Bergen auf Rügen wird in den nächsten Jahren in zwei weiteren Abschnitten vollständig saniert. Vom 27. September 2021 bis Dezember 2022 erfolgen nun die Sanierungsmaßnahmen im 2. Abschnitt. Dafür wurde die Ringstraße zwischen der Stralsunder Straße bis hinter den Kreuzungsbereich Stralsunder Chaussee und Dammstraße gesperrt.
Zusätzlich wurde vom Kreuzungsbereich Raddas-/Wald-/Rugardstraße bis zum Markt eine Einbahnstraße eingerichtet, um den Busverkehr weiter durch die Stadt leiten zu können. Die großzügige Umleitung erfolgt über die B 196, den Kreisverkehr Kubbelkow und anschließend die B96.
Die L 301 ist noch bis Mitte Juni zwischen Bergen und Kluis abschnittsweise voll gesperrt.
Leserfoto aus der Region

(Foto: Kevin Dentz)
(Foto: Kevin Dentz)
An ein Monster, das sich über den Greifswalder Bodden schiebt, erinnert unseren Leser Kevin Dentz diese Wolkenformation. Sie zog am Dienstag über das Gewässer und brachte den angrenzenden Küsten den so lang vermissten Regen. Ganz nebenbei sorgten die Wolken auch noch für ein imposantes Lichtspiel über dem Wasser, schreibt der Fotograf.
Wenn auch Sie schöne Fotos oder besondere Schnappschüsse haben, dann senden Sie diese bitte an ruegen@ostsee-zeitung.de.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.