Profil anzeigen

OZ-Rügen ganz nah - Grün ist die Farbe der Hoffnung

OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Sie kennen bestimmt die klassischen Antwortmöglichkeiten in Tests oder Umfragen: Ja, nein, weiß nicht. Derzeit gibt es bei den meisten wohl ziemlich viel „weiß nicht“, Landes- und Kreispolitik eingeschlossen. Das Hickhack um die Regelungen, was denn nun in der aktuellen Corona-Situation gilt, zehrt an den Nerven. Nach meinen persönlichen Erfahrungen weitaus mehr als im ersten Lockdown vor einem Jahr, die Menschen sind gereizt, keiner hat mehr Lust.
Umso wichtiger ist es mir, Sie zum Innehalten aufzufordern. Bewusst zumindest einen kleinen Moment ohne Ärger zu nehmen, gleich jetzt. Einatmen und dabei bis vier zählen, ausatmen und dabei bis sieben zählen, das Ganze mindestens fünf Mal. Hilft garantiert bei Stress und Kummer.
Dann kann man sich auch wieder etwas entspannter an die Lektüre der Nachrichten machen, einige Links haben wir hier im Newsletter für Sie zusammengestellt. Und da gibt es auch viel Positives zu berichten. Zum Beispiel, dass die Schnelltests nun endlich auf der Insel Rügen angekommen sind. In zwei Apotheken in Sassnitz und Bergen kann man sich jetzt kostenlos auf eine Corona-Infektion testen lassen. Auch die Pläne für eine neue Seebrücke in Prora sind einen Blick wert: Hier soll ein Erlebnisbereich entstehen, der an der Ostseeküste seinesgleichen sucht.
Eine Aktion, die zumindest mein Herz sehr erfreut, betrifft die wundervollen alten Einzelbäume der Insel. Mithilfe von Samen wird aus den „alten Riesen“ Nachwuchs gezogen, so gibt es zum Beispiel bereits eine Billroth-Eiche Junior, weitere Pflanzungen sind geplant. Auch das ist übrigens ein Wundermittel gegen Frust. „Pflanzen Sie!“, riet mir mal eine Gärtnerin. „Stecken Sie irgendwelche Samen in die Erde. Avocado, Bohnen oder was auch immer. Und dann freuen Sie sich am Wunder des Lebens.“
In diesem Sinne, 
bleiben Sie gesund und munter,
Leiterin der Lokalredaktion Rügen

Rügen ganz nah

Rüganer restaurieren Güterwaggon: Bald wieder Schmalspurbahn zwischen Bergen und Wittow?
Apotheken auf Rügen starten mit Corona-Schnelltests
Ostern bleibt es ruhig auf Rügen: Verschärfter Lockdown trifft Gastgeber hart
Riesige Seebrücke und mehr: Große Pläne für ein neues Prora auf Rügen
Rügener Unternehmer wäscht wegen Corona Geschirr ab: "Bin mir für nichts zu schade"
Trotz Lärm und Dreck: Nachbar unterstützt Abriss des Selliner Kurhauses
Rügen: Darum werden 90 Bäume an Selliner Steilküste gefällt.
Gute Nachricht der Woche

Naturdenkmal auf Rügen bekommt Nachwuchs: Hier werden neue Bäume gepflanzt
Aufreger der Woche

Schwester des Toten vom Nonnensee: Das passierte wirklich im Krankenhaus in Bergen
Rügen-Wetter

Rügen und Hiddensee
Am Samstag sind Schauer nicht ausgeschlossen. Gelegentlich sind kurze sonnige Abschnitte vorhanden. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 7 bis 10 Grad. Am Sonntag leichter Temperaturrückgang. Der Wind weht mäßig bis frisch und zum Wochenende hin erfolgt eine Winddrehung aus Südwest.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Leserfoto aus der Region

Foto: Kerstin Karl
Foto: Kerstin Karl
Diesen Sonnenaufgang fotografierte OZ-Leserin Kerstin Karl in Wreechen. “Wenn ich morgens aufstehe und sehe, dass der Himmel sich rot färbt gibt es fast kein Halten und ich schnappe mir meine Kamera und fahre los”, schreibt sie. “Oft nach Wreechen, denn dort sind die Motive einfach umwerfend.”
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.