Profil anzeigen

OZ-Rügen ganz nah - Es leuchtet weihnachtlich

OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
die Fahndung nach den vier vermissten Kindern im Alter von 8 bis 15 Jahren, die von ihrem Vater offenbar entführt wurden, hat viele emotionale Bekundungen bewirkt. Obwohl die Kinder sich offenbar bei ihrem Vater wohl gefühlt hatten, hatte das Familiengericht in Bergen den Entzug entschieden. Zu schwer muss demnach die Sorge um das Wohl der Kinder gewogen haben, die zuletzt auch nicht mehr zur Schule gegangen sein sollen.
Sorgen macht sich auch die Großeltern-Generation in einem Binzer Seniorenheim des Deutschen Roten Kreuzes. Der Grund: Der Betreiber muss sich einen neuen Standort suchen. Um den Prozess zu unterstützen und ein gleichwertiges Zuhause zu erhalten, starteten die Senioren nun eine Unterschriftenaktion.
Ein für Senioren geplantes Wellness-Hotel bei Sagard muss noch in der Planungsphase umziehen. Nachdem der erste Standort offenbar kaum eine Chance für eine Genehmigung hatte, soll das Projekt Kreidesee-Biotop-Hotel in Promoisel nun ein paar hundert Meter weiter in Richtung Sagard realisiert werden. Kritiker fürchten um die Natur und warnen vor zunehmendem Verkehr.
Auch wenn in dem Biotop-Hotel nur Bio-Müll anfallen sollte, könnten die Gebühren dafür alsbald steigen. Mehr für die Abfuhr zahlen oder selbst entsorgen – das steigende Aufkommen an Bio-Abfällen beschäftigte am Montag die Mitglieder des Kreistages Vorpommern-Rügen.
Derweil hat Vorpommern-Rügens Landrat Stefan Kerth (SPD) bei OZ live über die aktuelle Corona-Situation im Landkreis gesprochen. Er erläuterte die Umsetzung neuer Regeln und die nächsten Schritte, die der Landkreis zur Eindämmung der Pandemie unternehmen wird, damit es ein friedliches Weihnachten werden kann.
An vielen Häusern der Insel leuchtet es schon sehr weihnachtlich. Wo glitzert und blinkt es am meisten? Posten Sie die schönste oder auch schlimmste Weihnachtsdeko der Insel oder schicken sie uns per Mail an ruegen@ostsee-zeitung.de.
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
Bleiben Sie gesund,
Ihr Uwe Driest
Lokalredaktion Rügen

Rügen ganz nah

Binz auf Rügen: Neuer Standort für DRK-Heim gesucht
Hotel-Neubau neben Hügelgräbern? Bürgerinitiative protestiert gegen Pläne für Promoisel
Rügen: Aus nach einer Saison für neue Pächter der Moritzburg
Vier Kinder in Stralsund vermisst: Das ist der aktuelle Stand der Ermittlungen
Immer mehr Bio-Abfall in Vorpommern-Rügen: Kommt die Gebühr für braune Tonnen?
OZ live: Vorpommern-Rügens Landrat Kerth beantwortet Fragen zur Corona-Pandemie
Gute Nachrichten der Woche

MV schafft Corona-Testpflicht bei 2G plus für Geboosterte ab
Neuer Spielplatz auf Hiddensee: Hier toben die Kinder künftig nachhaltig
Aufreger der Woche

Kolumne von der Insel Rügen: Schmiererei „Impfen tötet“ in Bergen
Freizeit-Tipp

Rostock, Vorpommern, Schwerin – an welchen Theatern in MV noch Vorstellungen möglich sind
Rügen-Wetter

Viele Wolken, aber auch zeitweise freundliche Abschnitte begleiten uns bis einschließlich Sonntag. Es bleibt trocken. Die Luft ist mit 4 bis 7 Grad weiterhin recht mild. Nachts erfolgt mit Werten um 3 Grad nur eine geringe Auskühlung. Der Wind weht mäßig, zeitweise frisch um Nordwest. Am Sonntag erfolgt eine Winddrehung auf Nordost.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustellen auf Rügen

Vier Absenkungen und eine abgenutzte Fahrbahndecke sind der Grund für die Sanierungsarbeiten an der L 296 zwischen dem Abzweig Stönkvitz und Teschenhagen auf der Insel Rügen.
Bis Freitag, 8.4.2022, lässt das Straßenbauamt Stralsund das knapp zwei Kilometer lange Teilstück sanieren.Bauarbeiten auf Bergens Hauptverkehrsader: Autofahrer erleben holprigen Start.
Bauarbeiten auf Bergens Hauptverkehrsader: Autofahrer erleben holprigen Start
Leserfoto aus der Region

(Foto: Anke Hanusik)
(Foto: Anke Hanusik)
„Jedes Jahr schön anzusehen ist die weihnachtliche Beleuchtung des Tannenbaums auf dem Seebrückenvorplatz in Binz und dieses Jahr auch direkt auf der Seebrücke sowie die Beleuchtungdes Kurplatzes“, schreibt Leserin Anke Hanusik aus Grimmen zu ihrem Foto.
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.