OZ-Rügen ganz nah - Die Insel Rügen und die Nachhaltigkeit

#67・
70

Ausgaben

OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
diese Woche steht auf der Insel Rügen ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Begonnen wurde bereits am Freitag mit der Aktion „5 vor 12“, bei der sich neun Gemeinden zum Müllsammeln getroffen haben. Diese Woche ging es weiter. Das Biosphärenreservat Südost-Rügen und der Tourismusverband Rügen haben Veranstaltungen an 36 Orten auf der Insel Rügen auf die Beine gestellt. So gab es unter anderem eine gemeinsame Kartoffelernte in Muglitz auf der Streuobstwiese. Es folgte ein Blick hinter die Kulissen des Naturerbezentrums Prora, bei dem man einen Einblick unter anderem in die nachhaltige Bauweise des Gebäudes bekommt.
Außerdem fand das Hoffest beim Naturhof Otto in Datzow statt, zusätzlich ein Vortrag über die Fischerei. „Die Woche der Nachhaltigkeit ist für uns aber lediglich eine Momentaufnahme und gute Gelegenheit, noch mehr Menschen darauf hinzuweisen“, so Stefanie Lemcke vom Tourismusverband Rügen. Seit 2018 verfolgt der Tourismusverband unter anderem die ausgezeichnete Initiative „Weniger fürs Meer“. Hier geht es um die flächendeckende Einführung von Mehrwegprodukten und den Verleih und der Reparatur von typischen Strandprodukten.
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
OZ-Lokalredaktion Rügen

Rügen ganz nah

Rettung von Seeadler auf Rügen: Verletzte sich „Louise“ durch ein Windrad?
Tödlicher Unfall auf Rügen: Motorradfahrer aus Greifswald stirbt bei Ausfahrt
Rügen: Lokal-Journalist Andreas Pfaffe (66) gestorben – ein Nachruf
Baubranche auf Rügen brummt: „Wir müssen sogar Aufträge ablehnen“
Merkel auf Rügen: Selbstgepflückte Rosen und warme Worte up Platt zum Abschied
Bug auf Rügen: 17 000 Unterschriften gegen Tourismus-Großprojekt gesammelt
Veranstaltungen auf Rügen nur für Geimpfte? Für Waldbühne ist 2G „keine Option“
Gute Nachricht der Woche

Ein Fest für das Pommernschaf auf Rügen: Das macht es so besonders
Aufreger der Woche

Feuer bei Karls in Zirkow auf Rügen: Jetzt ist die Ursache für den Großbrand bekannt
Ausflugstipp

Woche der Nachhaltigkeit auf Rügen: Das wird für Interessierte angeboten
Rügen-Wetter

Rügen und Hiddensee
Am Samstag und Sonntag ist es zunehmend freundlich. Erst gibt es viele Wolken, im Tagesverlauf mehr Sonne und nur wenig Wolken. Die Temperaturen erreichen Werte bis 18 Grad. Nachts kühlt sich die Luft nicht unter 12 Grad ab. Der Wind weht frisch bis stark, zunehmend stark bis stürmisch aus West bis Südwest. Ab Sonntag langsame Windabnahme.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Baustellen auf Rügen

Gut für Autofahrer: Arbeiten an der Rügenbrücke verschoben – Vollsperrung erst im Oktober
Leserfoto aus der Region

(Foto: Mario Frost)
(Foto: Mario Frost)
Das Foto der Woche stammt von Mario Frost von der Insel Rügen. Diese Aufnahme entstand in Moritzdorf. „Ich mag total diese Lichtstimmung bei Sonnenaufgang und Morgennebel. Es hat irgendwie immer etwas Mystisches oder Spirituelles. Leider ist die Lichtstimmung immer nur von kurzer Dauer. Wenn die Sonnen am Horizont höher steht, verschwindet meist auch der Nebel“, beschrieb er diese Aufnahme.
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.