Profil anzeigen

OZ-Rügen ganz nah - Die Insel aus verschiedenen Blickwinkeln

Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich für den Newsletter „Rügen ganz nah“ entschieden habe
OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
schön, dass Sie sich für den Newsletter „Rügen ganz nah“ entschieden haben. Diese Ausgabe steht unter dem Motto „Die Insel aus verschiedenen Blickwinkeln“. Passend dazu der Fotowettbewerb der Lokalredaktion Rügen. OZ-Leser können jeden Monat unter einem anderen Motto Fotos hochladen. Im Juni stand der „Spaß am Strand“ im Vordergrund. Viele interessante Motive haben uns erreicht. Etwa eine zwei Zentimeter große Figur, die sich auf Mönchgut sonnt. Oder ein Ast, der zum Wäscheständer für Badesachen umfunktioniert wurde und so die Form eines Kranichs annahm. Im Juli stehen Felder und Wiesen im Vordergrund. Machen Sie mit, es lohnt sich. Das Travel-Charme-Kurhaus Binz stellt für den Jahresgewinner ein Wochenende im Hotel zur Verfügung.
Ein schönes Bild geben auch Mitarbeiter des Kinder- und Jugendhilfswerkes „Jumpers“ ab. Zusammen mit Kindern aus der Stadt Sassnitz haben sie ein Theaterprojekt auf die Beine gestellt.
Bildschön ist ebenfalls das MS „Sans Souci“. Der Flusskreuzer erreicht Stralsund und startet in die Sommer-Saison. Das Schiff schippert unter hohen Hygienestandards von Stralsund aus rund um Rügen.
Ich wünsche Ihnen eine angenehme Woche und vorher ein schönes Wochenende.
Herzliche Grüße
Stellvertretender Leiter der Lokalredaktion Rügen

Nah dran an den Rüganern

Existenz der Störtebeker-Festspiele auf Rügen gefährdet – mehrere Mitarbeiter entlassen
Pizza mit Inselblick und Cocktails im Hafen: Sechs Genießer-Geheimtipps in Vorpommern
Maislabyrinth bei Karls auf Rügen: Irrspaß unter freiem Himmel in Zirkow
Hospiz auf Rügen: „Viele Menschen haben bedauert, dass sie nicht Dinge gemacht haben, als noch Zeit war“
Pfusch und Konstruktionsfehler: Seesteg in Sassnitz bleibt gesperrt
Schwer verletzt auf Hiddensee gestrandet: Segler trieb tagelang hilflos auf der Ostsee
Malle-Feeling auf der Waldbühne Rügen: So war der Auftakt mit Melanie Müller
Greifswalder Boddenvor Rügen: Viele Angler und Wassersportler ignorieren Befahrensregeln
25 Meter: Längste Kunststoff-Brücke der Welt in Sassnitz montiert
Frage der Woche

Was sollte man auf Rügen nicht verpasst haben? Wir freuen uns auf Ihre Tipps unter newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de.
Sommerquiz

OZ+ Sommerquiz: Jetzt mitmachen und tolle Preise gewinnen
Geheimtipp

Ein Selfie mit Loni in Mövenort (Foto: Jens Syllwasschy)
Ein Selfie mit Loni in Mövenort (Foto: Jens Syllwasschy)
Der Geheimtipp der Woche kommt in dieser Ausgabe vom Putbusser Musiker Jens Syllwasschy. Er ist ein Fan der Halbinsel Wittow. Genauer gesagt vom sogenannten Mövenort.„Hier verbringe ich zusammen mit meiner Frau Loni Zeit, um vom Alltag abzuschalten. Dieser Aussichtspunkt befindet sich rund einen Kilometer vom Naturschutzgebiet Kreptitzer Heide entfernt. Von hier kann man die Ostsee und den Ostseestrand unterhalb der Steilküste betrachten.“ Bei guten Wetterverhältnissen sei sogar ein Blick bis zur dänischen Insel Mön möglich. Und das Beste: „Der Sonnenuntergang ist hier eine Stunde länger als von anderen Standpunkten aus zu betrachten.“
Rügen-Wetter

In Vorpommern gibt es am Wochenende wechselhaftes Wetter mit Sonne, Wolken und Schauern. Die Temperaturen liegen bei Werten zwischen 16 und 18 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Schauernähe stark auffrischend in Südwest bis West.
Mehr zum Wetter auf der Insel Rügen erfahren Sie hier.
Baustellen auf Rügen

Wegen Brückenneubau: Alte B 96 auf Rügen voll gesperrt
Leserfoto aus der Region

Wunderschöne ländliche Idylle (Foto: Corinna Schaak)
Wunderschöne ländliche Idylle (Foto: Corinna Schaak)
Motive vom nördlichsten Punkt der Insel Rügen und auch des Bundeslandes landen bei vielen Lesern der OZ im privaten Fotoalbum. Eine interessante Aufnahme schickte uns die Altenkirchenerin Corinna Schaak. Zu sehen sind blühende Felder mit dem Leuchtturm im Hintergrund am Kap Arkona. „Wunderschön ist diese ländliche Idylle“, beschreibt sie ihre Aufnahme
Haben auch Sie ein schönes Fotos?

Dann schicken Sie diese doch gern per E-Mail an newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.