Profil anzeigen

OZ-Rügen ganz nah - Dauerthema Breitband

Liebe Leserinnen und Leser, das Thema Breitband ist aktueller denn je auf der Insel Rügen. Die Bergen
OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen und Leser,
das Thema Breitband ist aktueller denn je auf der Insel Rügen. Die Bergener Stadtvertreter legten dazu wieder einmal eine Sondersitzung ein. Mit einem interessanten Ergebnis: Rügens Hauptstadt geht einen Sonderweg beim Breitbandausbau auf der Insel. Die Bürgermeisterin Anja Ratzke schlug den Abschluss eines Kooperationsvertrages vor, wonach lediglich die Kosten für bereits begonnene Vorhaben zu Buche schlagen würden. Stand heute wären das 160 000 Euro. „So entziehen wir uns nicht unserer Verantwortung, stellen aber auch keinen Blanko-Scheck aus“, sagte sie.
Auch interessant zu diesem Thema: In derselben Minute, in der am Freitag die Sitzung der Bergener Stadtvertretung begann, sandte die Telekom die Mitteilung aus, wonach das Unternehmen die Absicht habe, die Stadt Bergen mit Glasfaser ausbauen zu wollen. Betroffen wären 8100 Haushalte, sechs Schulen sowie Unternehmen im Ausbaugebiet. Die Anschlüsse sollen eine Geschwindigkeit bis zu einem Gigabit pro Sekunde beim Herunterladen und bis zu 200 Megabit beim Heraufladen bieten.
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
Herzliche Grüße
Stellvertretender Leiter der Lokalredaktion Rügen

Nah dran an den Rüganern

Hiddensee: Bewohner sollen wertvolle Grundstücke zum halben Preis kaufen
Buchensterben macht auch vor Ummanz nicht Halt
Bauamtsleiter erklärt, warum jetzt Rügens Straßen trotz vieler Touristen saniert werden
Ortsteile rund um Sellin fordern mehr Verkehrskontrollen
Arbeitslosigkeit in Vorpommern-Rügen sinkt unter die 10 000er-Marke
Sassnitzer Jugendliche gehen für Senioren mit Fahrrad und Anhänger auf Einkaufstour
Seniorenchor Sassnitz feiert 40. Geburtstag: „Beim hohen F ist Schluss“
Hiddenseer Kino-Chef schmeißt hin
Hanfanbau auf Rügen: Erst wurde geklaut, dann kam die Polizei
Geheimtipp

(Foto: Mathias Otto)
(Foto: Mathias Otto)
Der Geheimtipp kommt diese Woche von Dr. Steffen Beuch von der Nordsaat Saatzucht GmbH Granskevitz. Der Rüganer schwärmt von vielen erholsamen Orten im Bereich West-Rügen. Entweder Seehof mit einem hervorragendem Blick auf die Insel Hiddensee, südwestlich von Trent mit Blick auf Ummanz, der Hafen in Vieregge oder die zahlreichen Salzgraswiesen. „Viele Orte mit naturbelassenen Stränden und traumhafter Natur erreicht man nur, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Für mich hat West-Rügen sehr viel zu bieten. Hier kann ich Natur pur genießen“, sagt er.
Frage der Woche

Frage der Woche: Was sollte man auf Rügen nicht verpasst haben?
Wir freuen uns auf Ihre Tipps unter newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de.
Rügen-Wetter

Rügen
Nach Dunst und Frühnebel ist es wechselnd bewölkt und wolkig mit sonnigen Abschnitten. Schauer sind nicht einzuplanen. Die Temperaturen liegen bei 15 bis 18 Grad, nachts sinken die Werte bis ca. 11 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Wochenende teils stark, in Böen stürmisch aus Ost. Der Wind dreht nach und nach auf westliche Richtung.
Hier finden Sie mehr Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.
Baustellen auf Rügen

(Foto: Uwe Driest)
(Foto: Uwe Driest)
Auf der Bundesstraße 196 im Bereich Kreisverkehr Pantow bis zum Abzweig zur Landesstraße 29 in Höhe Süllitz wird voraussichtlich bis 9. Oktober die vorhandene Asphaltdecke erneuert. Da die vorhandene Straßenbreite hier nicht ausreicht um den Arbeitsschutz sicherzustellen, ist der knapp 900 Meter lange Bereich voll gesperrt. Eine weiträumige Umfahrung über die umliegenden Landesstraßen ist eingerichtet und ausgeschildert.
Leserfoto aus der Region

(Foto: Antje Schmidt)
(Foto: Antje Schmidt)
Das Leserfoto der Woche kommt von Antje Schmidt. Sie nennt ihre Aufnahme “Sonnenaufgang auf Jasmund” und schrieb dazu: “Das Foto zeigt den Sonnenaufgang bei Semper auf Rügen. Ich bin extra früh aufgestanden, um dieses Naturschauspiel zu genießen.”
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.