Profil anzeigen

OZ-Rügen ganz nah - Augen auf im Straßenverkehr!

OZ-Rügen ganz nahOZ-Rügen ganz nah
OZ-Rügen ganz nah
Liebe Leserinnen, Liebe Leser,
auch das noch auf den in der Hochsaison ohnehin überfüllten Inselstraßen: Wegen Bauarbeiten der Deutschen Bahn hat die Ostdeutsche Eisenbahngesellschaft (ODEG) den Bahnverkehr auf der Regionallinie 9 zwischen Lietzow und Sassnitz eingestellt. Stattdessen werden nun Busse auf der stark befahrenen Bundesstraße 96 eingesetzt. Außerdem bleibt der Bahnübergang an der Merkelstraße bis Mitte September geschlossen. Lediglich Fußgänger und Fahrradfahrer können die Baustelle passieren.
Wenn es eng und unübersichtlich wird auf den Straßen und die Hitze zu Kopf steigt, dann sind genervtes Hupen oder Drängelmanöver keine seltenen Aktionen. Für manch einen ist das Urlaubshochgefühl da schon bei der Anreise im Keller. Berufspendler müssen besonders starke Nerven beweisen.
Und nun startet ab Montag auch wieder der Schülerverkehr. Da ist es besonders wichtig, sich die erste Regel der Straßenverkehrsordnung symbolisch ans Lenkrad zu kleben. Gegenseitige Rücksichtnahme brauchen vor allem die Abc-Schützen, die ihren Schulweg nun erstmals antreten. Damit Verkehrsteilnehmer gerade vor Schulen und Kindergärten achtsam fahren, hat die Stadt Sassnitz in der Mukraner Straße zwei Verkehrs-Smileys aufgestellt, die unmittelbar auf zu schnelles Fahren aufmerksam machen. Die Eltern sollten mit ihren Lütten die verbleibende Zeit bis zum Schulstart nutzen, um mit ihren Kindern den Weg zur Schule zu üben – ob mit Bus, Fahrrad oder zu Fuß.
Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen
Redakteurin Lokalredaktion Rügen

Rügen ganz nah

Mückenplage auf Urlaubsinseln Rügen und Usedom? So schlimm ist es wirklich
„Nicht mit mir!“: 87-Jähriger von der Insel Rügen zeigt Betrügern die kalte Schulter
Trauer auf Rügen: Selliner Ehrenbürger Otto Urbach ist tot
Gerüchte über Rügens größtes Tourismus-Projekt Bug: Wie steht es um den Kaufvertrag?
Nach Flut im Westen: Welche Abläufe greifen, wenn es auf Rügen zur Katastrophe kommt?
„Stoppt den Bau von irgendwelchen Hochhäusern“: Kimberly schreibt Song über Rügen – und geht viral
Landlust oder Landfrust: Wie geht es den Bauern auf Rügen?
Getreidefeld auf der Halbinsel Wittow fängt Feuer – 27 000 Euro Schaden
Gute Nachricht der Woche

Darum ist Hiddensee ist Deutschlands erste „familienfreundliche Insel“
Aufreger der Woche

Bahn baut in der Hochsaison auf Rügen: Monatelang Schienenersatzverkehr und Umleitungen für Autofahrer
Rügen-Wetter

Die Wolken und Schauer- und Gewitterwahrscheinlichkeiten nehmen bis zum Sonntag kontinuierlich zu. Tagsüber werden Temperaturen bis 22 Grad erreicht. Ab Sonntag gibt es dann kühlere Luftmassen und nur noch ungefähr 19 Grad.
Der Wind weht im Küstenbereich frisch bis stark aus westlicher Richtung. In Schauer- und Gewitternähe stürmische Böen.
OZ-Sommerquiz: Woche 4 – E-Mobilität

Das E-Auto – Was steckt wirklich dahinter? Unser Quiz zum Thema E-Mobilität wird die eine oder andere Frage zum Auto der Zukunft beantworten. Unter allen Teilnehmern verlosen wir zwei Probefahrt-Wochenenden im neuen Mercedes EQA, sowie fünf Mal 100 Euro in bar! Mitmachen lohnt sich! 
OZ+ Sommerquiz 2021: Jetzt Fragen beantworten und jede Woche tolle Preise gewinnen
Leserfoto aus der Region

(Foto: Corinna Schaak)
(Foto: Corinna Schaak)
Wunderschöne farbliche Kontraste bildet der Sommer, findet Corinna Schaak aus Altenkirchen . “So sitzt diese gelbe Libelle auf den lila Blüten des Sommerflieders. Dunkelgrün ist im Hintergrund die Zypressenhecke und im helleren Grün leuchtet der Rasen. Fotografiert habe ich dieses Bild in meinen Garten.”
Haben auch Sie ein schönes Foto?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-ruegen@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Rügen

Sie möchten noch mehr von der Insel Rügen erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Unser neuer Newsletter: OZ | Alles Familie!

Alles Familie, der Ratgeber für alle Eltern in MV
Der kostenlose Newsletter für Familien rund um Schulen, Kita und Erziehung – per Mail jeden zweiten Dienstag um 17 Uhr.
Jetzt kostenlos hier abonnieren!
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.